• Rund um die Uhr Betreuung, 365 Tage im Jahr
  • Bezugspersonensystem mit Förderplanung individuell abgestimmt auf die Ressourcen, Bedürfnisse und Lernfelder der Jugendlichen
  • Unterstützung in der Alltagsbewältigung und Vermittlung von lebenspraktischen Fähigkeiten (Finanzen, Haushaltführung, Lehrstellensuche, Hausaufgaben)
  • Regelmässige Gespräche und Zusammenarbeit mit den Eltern, Auftrag gebenden Stellen, Lehrpersonen, Berufsbildenden und Bezugspersonen aus dem Herkunftsmilieu
  • Aktive Mithilfe und Unterstützung bei der Berufsfindung und in der Schule
  • Suchen von Überbrückungsmöglichkeiten oder Zwischenlösungen bei Lehrabbruch
  • Vermitteln von kurzfristigen externen Tagesstrukturen (Arbeitsbeschäftigung) in der Privatwirtschaft im Bezirk bei Abbruch der Tagesstruktur
  • Vermittlung von Beratung und Therapie bei Bedarf
  • Gruppenaktivitäten wie Ferienlager, erlebnisorientierte Weekends und Tage
  • Anregung und Anleitung zu sinnvoller Freizeitbeschäftigung
  • Austrittsvorbereitung und Austrittsplanung 

Auftrag gebende Stellen

Die Auftrag gebenden Stellen sind die Behörden des Kantons Zürich oder anderer Kantone. Dazu gehören:

  • Kinder- und Jugendhilfezentren, Sozialzentren, Jugend- und Familienberatungen
  • Jugendanwaltschaften (jugendstrafrechtliche Massnahmen)
  • Kinder- und Jugendpsychiatrische Dienste (KJPD) in Zusammenarbeit mit einer Behörde Sozialdienste von psychiatrischen Kliniken als vermittelnde Institutionen
  • Eltern und/oder Jugendliche unter Beizug einer Behörde